Verfasst von: markusoliver | Februar 12, 2016

Treffen


Irgendwann müssen wir uns alle treffen


Responses

  1. Ich habe die Nachricht im Dezember gar nicht mitbekommen. Berlin plant ein Flüchtlings-Künstler-Haus für 1000 Bewohner direkt am Alex. Die können dann direkt in den angrenzenden großen Saturn- und Mediamarktniederlassungen täglich frische Smartphones klauen.

    Flüchtlingskünstlerhaus, darauf muss man kommen.

    „Das ist eine einmalige Chance für den Alexanderplatz.“ So könne eine „gentrifizierungsfeste Insel“ mitten im Zentrum geschaffen werden, meinte Bezirksbürgermeister Christian Hanke.

    https://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/2015/12/berlin-mitte-will-fluechtlinge-im-haus-der-statistik-unterbringe.html

    Ich glaube, das Trinkwasser ist voller LSD.

    • Hahahaha

    • Finde ich gut. Kann man dann günstige Smartphones am Alex bei Straßenhändlern kaufen. Ob die auch auf Bestellung beschaffen?

      „10 Samsung S7 bitte!“

      „Gib grad Lieferproblem. Komme next Wocke wieder! Habe dann!“

      • Also Samstag hatten die noch mindestens 12 Ausstellungsstücke (inklusive der Edge-Version im Saturn. Die Kamera vom S7 ist übrigens sehr gut.

  2. Noch etwas, ich habe bisher keine GEZ gezahlt und es ist noch nix vollstreckt worden. Wenn alle verweigern, wird es noch schwieriger, irgendeine Vollstreckung durchzusetzen.

  3. Am besten bei der nächsten Beerdigung.

    • Hahahaha

  4. Übrigens, weil`s so schön ist, jetzt alle im Chor: „Je suis Volker!“

  5. Den MSM muss es aber schlecht gehen. Wurde gerade von emnid angerufen und zur Glaubwürdigkeit der Medien befragt. Habe nur Schlechtes, also Richtiges geantwortet.

  6. Der Kommunionsanzug des Grauens, Heiko Maas möchte Mord an Islamkritikern legalisieren:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/heiko-maas-will-zwingende-lebenslange-haft-fuer-mord-abschaffen-a-1084124.html

    Da steht:

    „Der Gesetzentwurf, den Bundesjustizminister Maas vorlegen will, sieht vor, dass Haftstrafen für Morde auf bis zu fünf Jahre gesenkt werden können – wenn der Täter

    „aus Verzweiflung“ handelte,
    um „sich oder einen ihm nahestehenden Menschen aus einer ausweglos erscheinenden Konfliktlage“ zu befreien,
    durch eine „schwere Beleidigung“ oder „Misshandlung … zum Zorn gereizt“ wurde oder“

    Man achte auf „schwere Beleidigung“. Ein Mohammedaner könnte sich dadurch schwer beleidigt fühlen, wenn ein Kuffar während des Ramadan eine Currywurst ist.

  7. Diesem Trottel wird ein Bein weggebombt, das andere wird er vielleicht auch noch verlieren und dann fällt im nichts anderes ein, als zu behaupten, 99,999999 Prozent der Mohammedaner wären außergewöhnlich gute Menschen.
    http://www.lameuse.be/1524051/article/2016-03-28/walter-benjamin-a-perdu-une-jambe-apres-l-attentat-de-zaventem-j-espere-que-les

  8. MO, wie geht es Dir? Deine Postings waren mißverständlich. Bring deine Jungs mit, es ist wieder Wasser im (unserem hiesigen, lippischen) Teich.

  9. Mißverständliche Postings? Es war doch verständlich von einem „irgendwann“ stattfindenden Treffen die Rede? Es wären nur noch einige unwesentliche Details zu klären, z. B. wer ist „wir“ und wo dann überhaupt.

    • Habe soeben versucht, das telefonisch aufzuklären. Einstweilen ohne Erfolg. MO war wohl in einem der Funklöcher im Deister (Bergland nahe Hameln).

      Warten wir mal ab….

  10. Das ist wohl ein recht großes Funkloch, in das MO da gefallen ist.

    • Nein, nur Stress


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: