Verfasst von: markusoliver | August 9, 2014

PI meint,


man solle nicht zu den Jesiden stehen. Ich bin anderer Meinung. Erst wenn man zu seinen Feinden steht kann man sie gegeneinander ausspielen. Warum sich das Leid der Jesiden nicht zu Nutze machen und gegen die Moslems verwenden?

Noch vor zwei Wochen hörten wir in Deutschland Rufe wie „Kindermörder Israel“. Weil Israel sich gegen die Hamas-Barbaren wehrte, die Kinder als Schutzschilde missbrauchten.

Henryk M. Broder schrieb so treffend: „Antisemitismus ist, wenn ich Juden etwas übel nehme, was ich Nicht-Juden nicht übel nehme.“

Wo sind jetzt eigentlich die zehntausenden Kehlen die „Kindermörder Islamischer Staat“ rufen? Wo?

Alles Antisemiten. Q.E.D.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: