Verfasst von: markusoliver | Februar 11, 2014

Edathy II


Ich sage es mal so: Kinderpornografie kann schon sehr gut hinkommen, hihihi.

Das kann ja nicht sein, oder? Die haben keinen Mihigru-Möchtegern-Kinderficker zum Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschuss gemacht, oder? Gerade Edathy?

Es gilt die Unschuldsvermutung! Ich bitte um Berücksichtigung! Noch ist seine Schuld nicht erwiesen, leider!


Responses

  1. …die Unschuldsvermutung hat er in seinem Krampf gegen Rechts eher vernachlässigt.

    • Stimmt! Das Niveau wollen wir aber nicht erreichen.

  2. gehe ich recht in der annahme, dass man sehr wahrscheinlich schon was sehr konkretes gegen ihn in der hand hat (IP zugeordnet; seine adresse in einem „ring“ gefunden etc)? oder könnte tatsächlich alles auf irgendwelchen (womöglich noch anonymen) erfundenen anschuldigungen fußen?

    • Bei derartigen Ermittlungen liegt nie das bloße Herunterladen vor, auch wenn das immer von den Beschuldigten behauptet wird. Im Regelfall hat man Zeit- und Observationsprotokolle, Kontenabfragen der BaFin und ähnliches.

  3. Zu viele Fragen zum NSU – und raus bist Du.

    • Edathy war ein Feind. Das wollen wir nicht vergessen. Er – genau er – hat PI und die unserigen so extrem bekämpfg wie kaum ein zweiter. Die Erledigung dieses Typen ist ein Geschenk des Himmels.

  4. Hannah Arendt nannte als Kennzeichen des Menschen des 20.Jahrhunderts, dass er nichts mehr glaubt und gleichzeitig bereit ist alles zu glauben. Und dass man es ihm nicht einmal verübeln könnte.
    Bei Edathy kann ich mir alles vorstellen, der kann schuldig sein oder gehackt worden sein.

  5. „Nach SPIEGEL-Informationen kamen erste Hinweise zu den Ermittlungen von kanadischen Behörden.“

  6. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-02/sebastian-edathy-biografie hehe die Zeit hat schon mal einen Nachruf verfasst

    • So verstehe ich den Artikel auch.

  7. SEHR GUT GESAGT: „Edathy war ein Feind. Das wollen wir nicht vergessen. Er – genau er – hat PI und die unserigen so extrem bekämpfg wie kaum ein zweiter. Die Erledigung dieses Typen ist ein Geschenk des Himmels.“

    GENAU SO IST ES! Genosse Trend. Dann noch die Europawahl – das wird lustig, mit ordentlich was aufs Maul für alle guten Nazis, äh, für alle „guten Europäer“ natürlich! 😉

  8. Die Edathy-Affäre wird immer mehr zur Posse für die SPD und zeigt welcher Filz in diesem Staat existiert. Edathy wurde früh genug aus Reihen der Regierungspartei gewarnt, so daß er Spuren verwischen konnte:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/razzia-spd-politiker-edathy-ermittler-im-fall-edathy-finden-rechner-ohne-festplatten_id_3611074.html

  9. m Fall Edathy haben Ermittler nun mehrere Rechner beschlagnahmt. Deren Festplatten sollen teils manipuliert, Inhalte von Speichermedien gelöscht worden sein. Anderen Computern sollen Festplatten offenbar gänzlich entnommen worden sein.
    Die Festplatten und Speichermedien der beschlagnahmten Computer im Fall des SPD-Politikers Sebastian Edathy waren teils manipuliert und gelöscht. Bei anderen Rechnern waren die Festplatten gänzlich entfernt

    Es gilt natürlich (anders bei den toten Uwes und Beate Z.) die Unschuldsvermutung. Wahrscheinlich hat er die Festplatten zum Abstauben ausgebaut. Oder er wollte sich mit dem Verkauf der Festplatten was zu seinen schmalen Ruhebzügen dazuverdienen, der Arme!

  10. Edathy soll ja jetzt in Dänemark sein. Was will er denn gerade dort? Ich hätte eher auf Indien oder Paraguay getippt.

    • Mal eine ganz naheliegende Frage: Wieso hat unser Liebling Festplatten zerdäppert und weilt im Ausland?

      „Ausland“? Nicht lokalisierbar? Komisch. Handy- Ortung? Fehlanzeige? Nicht Dänemark, Nordkorea?

      Aha. Perfekte Vorbereitung.Ex-Innenminni F: vonne csu hat Siggi Pop verklickert, paß auf, deinem NSU-U-Ausschuß-Oberhäuptling droht Unheil.
      Der brieft seine fraktionierte Spitze. Schätze, im November 2013, irgendwer wird inkoninent und plappert.

      Einen Gruß an die Harke, lese jetzt täglich deren Lokalteil, obwohl es mich überhaupt nicht interessiert.

    • Vielleicht weil Dänemark in den 80ern ein Hort der Kinder-Posing-Fotografie war? Ferienhaus? Man weiss es nicht.

  11. Mal eine andere Frage: Warum konnte so ein Trottel so lange den Medienzirkus vor sich hertreiben? Er war ja keine hanniballectermäßige Intelligenzbestie, die mal hier und dort ein Verbrechen begang und dann über irren abgehobenen Kram rumdozierte. Er machte eher den Eindruck eines dummen Kindes, für das sich niemand interessierte. Na ja, ein Priesterkind.

    • Die meisten Politiker sind doch strunzdumm. Von der SPD würde ich den Thomas Oppermann ausdrücklich ausnehmen. Die Merkel ist auch nicht blöde. Bei Esathy lag es am Migrationshintergrund, der wurde nur deshalb ein Sternchen.

  12. Bezüglich der moralischen Integrität der hochwohllöbichen Obrigkeit, als auch der geistigen Potenz der Masse, scheint hier einiges im Argen zu liegen.

  13. Friedrich weg!
    Wann ist der Fette dran?

  14. DER STAATSANWALT, ZITAT: «Es sind Bilder, Sequenzen von unbekleideten männlichen Jugendlichen im geschätzten Alter zwischen 9 und 13 Jahren. Die Frage, ob es sich hierbei um kinderpornografisches Material handelt, ist eine schwierige Wertungsfrage. Auf jeden Fall befinden wir uns hier im Grenzbereich zu dem, was die Justiz unter Kinderpornografie versteht.»

    ABER:
    de.wikipedia.org/wiki/Kind‎
    Nach deutschem Recht ist Kind, wer noch nicht 14, Jugendlicher, wer 14, aber noch nicht 18 Jahre alt ist (siehe § 1 Jugendschutzgesetz).

    MEIN EINDRUCK: Da müssten noch viel mehr ihren Hut nehmen müssen!!!!!!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: