Verfasst von: markusoliver | Februar 2, 2014

Staat und Gesellschaft sind am Ende


Auf PI habe ich gerade gelesen, dass in Österreich schwule Soldaten geheiratet haben.

Darunter in den Kommentaren ein Kommentar von „Wahrer Sozialdemokrat“, der bekundete aufzugeben, weil er keinen Sinn darin sehen würde gegen eine Islamisierung zu kämpfen wenn ihm die Alternative genauso wenig erstrebenswert vorkäme.

Dem kann ich im Grunde nur beipflichten. Der Islam kann auch die Lösung sein. Man muss es nur mal richtig betrachten: Die Stellung des heterosexuellen Mannes in der islamischen Gemeinschaft ist und bleibt noch lange unangefochten. Der ganze Blödsinn wie Homosexualität, Gender Mainstreaming, Öko-Wahnsinn, Verweichlichung, Familienfeindschaft, eben der ganze Schwachsinn… mit Islam alles nicht vorstellbar.

Nachteile: Alkoholverbot und Schweinefleischverbot. Ich persönlich finde das gar nicht schlimm, zumal das Alkoholverbot sehr locker gesehen wird.

Vielleicht konvertiere ich ja doch noch. Ohne Beschneidung und ohne Verzicht auf Alkohol und Schweinefleisch. Ich bin dann eben ein gut integrierter Moslem, hehe. Der alle christlichen Feste mitfeiert und sich einen Dreck um muslimische Rituale schert. Warum nicht? Ist ja sowieso das, was den Geisteskranken hier vorschwebt. Integration wie sie nicht stattfinden kann.

Der Lohn für meine Konvertierung werden reichlich Weiber sein auf Erden wie im Himmel und eine hervorragende türkische Küche. Hmmm.

Gleichzeitig kann ich Leute wie Alice Schwarzer zur Weißglut treiben.

Ab heute also moderater Moslem. Irgendwann müssen wie die Taliban ja mal mit den Vorzügen der westlichen Gesellschaft und der systeminternen Selbstzersetzung konfrontieren.

 

 

 

 


Responses

  1. Solche Gedankengänge könnten auch von interessierter Seite gewollt sein, oder? So, oder ähnlich, wie auch die abartigsten Strolche gehätschelt werden, um ein allgemeines Begehren nach Totalüberwachung und archaischen Strafen hervorzurufen?
    Wer garantiert, daß Deine Kinder nicht vom regionalen Pascha irgendwann als, ähem, Hausangestellte requiriert werden? Doch, das würde gehen, auch bei Konvertiten! (Ein bißchen Bi schadet nie – die angebliche Tugendhaftigkeit der Fahrradständer ist eine unzutreffende Legende.)
    Ganymed war bei Zeus offiziell Mundschenk, hatte aber auch noch andere Aufgaben. Siehe Mor Jokaj: Die letzten Tage der Janitscharen.

  2. Das macht nur Spaß, wo der Islam lax gehandhabt wird. Unter den Taliban oder einem verbissenen Imam hört der Spaß dann auf.

    Und natürlich hat der Islam ein feines Regelwerk, das den Tages – und Zeitablauf völlig durchstrukturiert, bloß geht es dann mit der Gesellschaft rapide abwärts. Aber früher waren die Leute ja auch ohne Elektrizität, Lokomotiven, Wasserclosett oder 40 Stunden – Woche glücklich.

    • Ja, das stimmt wohl.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: