Verfasst von: markusoliver | Februar 2, 2014

Großwildjagd


Jetzt auf Beamte!

Vielleicht will er ja pensioniert werden? Das wäre jedenfalls der ideale http://www.spiegel.de/politik/deutschland/elefantenjagd-in-botswana-thueringischer-spitzenbeamter-unter-druck-a-950678.html


Responses

  1. Alles Illusion. Siehe hier:
    http://www.focus.de/panorama/videos/video-spass-pole-legt-zuschauer-mit-falschem-sex-film-rein_id_3582617.html

    Aber zurück zum Thema. 20 Schüsse hat der gebraucht, um ein maximal langsames/großes Ziel zu treffen?

    Sowas ist in Regierungsämtern? VÖLLIG UNFÄHIG, RAUS DAMIT!

    • Aber bitte ohne Pension. Er kann ja noch lange an seinem Elefanten futtern.

  2. Ein sehr guter Kommentar von einem mir bisher nicht bekannten Gunnar Dieling uff die Achse det Juten, wa. Kann ick empfehln.
    Nebenbei habe ich einmal ein Maisfeld im Brandenburgischen von etwa 900X400 m gesehen, lange vor dem Energiewende-Scheiß, vor und nach der Sonderbehandlung durch ein durchschnittliches Rudel Wildschweine…

    • Neulich beim Zechen nach dem Waffendienst hat mir ein Jägersmann die drei „S“ erklärt, die ein Jäger hierzulande beachten muß, wenn er einen Wolf schaut: „Schießen, schaufeln, Schnauze halten“. (Vor Jahren sollte ein Bauer in Schweden zwei Jahre kriegen, weil ihm nach dem vierten oder fünften gerissenen Schaf der Kragen geplatzt war, es wurde dann auf Anmecker und Geldstrafe reduziert. Das Volk hatte mehrfach zu seinen Gunsten demonstriert.)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: