Verfasst von: markusoliver | Juli 13, 2013

Belastungsgrenzen erreicht


Ich bin vielleicht kaputt, das geht überhaupt nicht mehr. Diese Arbeitstage mit den ewig weiten Strecken zur Arbeit, dazu zwei plärrende Kinder. Keine Ruhephasen mehr und bei den privaten Servicedienstleistern tummeln sich auch nur noch Idioten, die einem das Leben schwieriger anstatt leichter machen. Nächste Woche steht der Umzug an, danach ist mehr Zeit. Ich bin fix und fertig.


Responses

  1. Ich verstehe das völlig, Du solltest kürzer treten, sonst kommt Towarisch Herzinfarkt und verfrachtet Dich vorzeitig in den Anwaltshimmel zu den 72 lesbischen Landgerichtsrätinnen, die leider androphob veranlagt sind. Also Vorsicht!

    • Landgerichtsrätinnen in erotischen Vorstellungen? Ist das so ein Anwaltsding? WAS ist los mit euch!?! 😉

  2. Das ist das normale Leben.

  3. Ich hoffe wirklich, Du hast Deine Belastungsgrenzen nun nicht überschritten, weil die fast einmonatige Blogpause lässt doch Sorgen aufkommen. Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute, viel Kraft und Ausdauer! Melde Dich mal.

    • Ich bin im Krankenhaus, mein Großer musste kurzfristig eingewiesen werden. Eigentlich wollte ich dieses WE einen neuen Artikel schreiben, aber so ist das eben manchmal. Die Tage dann!

      • Ich hoffe, das ist nichts Schlimmes mit Deinem Großen. Jedenfalls herzlich gute Besserung und bis die Tage dann.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: