Verfasst von: markusoliver | Juli 3, 2013

Multikulturelle Feuerwehreinheit verbrennt in Arizona


Tolles Foto! Und so bunt! Die multikulturelle Bereicherung hat einen echten Mehrwert. Wo wären die Amerikaner nur, ohne ihre Feuerwehrleute aus Afro und Mexiko?


Responses

  1. Und wo erst ohne ihre weiblichen Kolleg_Innen! Wir wollen doch deren Wichtigkeit nicht unterschlagen, gelle?

  2. Aber immerhin. Wir gehen mal davon aus, daß das keine Quotenfeuerwehrleute sind, die wegen ihrer Muku – Zugehörigkeit den Platz bekamen? Im Gegensatz zu Deutschland müssen sich die Mukus in USA ihre Staatsangehörigkeit verdienen. Das ist doch schon mal was. Etwas, was ich mir für Deutschland wünschen würde, wenn die Muku schon unaufhaltsam ist, dann soll denen wenigstens nicht die Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen werden.

    Wenn es Deutschland Muku – Feuerwehren gäbe, könnten wir uns sicher vor Berichten darüber nicht retten.

  3. „dann soll denen wenigstens nicht die Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen werden“

    Wieso, ist doch perfekt! In dem Moment, in dem die die Staatsbürgerschaft für die BRD hinterhergeworfen bekommen, mit Spzialleistungen versüßt, schätzen die sie gering. Die grenzen sich ab, blicken auf uns herab und denken nciht im Traum daran, in irgendeiner Weise das deutsche Volk zu bereichern, sondern bilden allenfalls eine Bevölkerung, BRD-Pass hin oder her. Je mehr sich Deutsche anbiedern, um so unverschämter werden die Zugewanderten. Je unverschämter die Zugewanderten werden, um so mehr biedern sich Deutsche an, solange, bis sie abschließen und alle Allochthonen weghaben wollen, bzw. die „frechen“ weghaben wollen und es ihnen nur als geringer Preis erscheint, wenn die „gut integrierten“ dann auch gehen. Diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten und auch davon unabhängig, ob man sich beim Chinesen mal Nudeln holt und ab und an einen Döner. Und alles, was die wahrgenommene Obrigkeit tut, vertieft nur die Spaltung: „Inklusion“? Super Sache: Fremdherrschaft wird sichtbar. Da ließen sich hinderte Beispiele finden. Klar, die Masse springt nach wie vor noch übers Stöckchen. Aber der Antrieb nimmt doch mit wachsender Unzufriedenheit deutlich ab. Kann jeder an sich selbst beobachten.

    Es gibt kein sog. „westliches“ Land, in dem die Weichen für die Erhaltung ethnischer Authentizität so gut gestellt sind, wie bei uns.

    • Sehr gut beschrieben!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: