Verfasst von: markusoliver | März 2, 2013

Extra-Unisex-Toiletten für Transen bezahlt von allen


Unglaublich.


Responses

  1. Es wird täglich schlimmer!

    • Ja, und ich werde aufgefordert in eine Partei einzutreten. Ich bin total verzweifelt, vermutlich wird es die SPD!

      • Dass Juristen zur SPD tendieren ist klar.

      • Dann bist Du ein Verräter, wenn Du in die SPD eintrittst.

      • Ist doch kein Beinbruch. Strasser war auch in der SPD.

      • Also vorher, meine ich.

        Und anzufügen wäre: Der konnte sich vorher das Danach auch nicht vorstellen, hätte es wahrscheinlich von sich gewiesen.

  2. Fällt Dir der Schwachsinn erst jetzt auf? Demnächst Schminke für Transen auf Krankenkassenkosten?

    Aber in Berlin kriegen die eine Unisextoilette enensowenig hin wie einen Fluchplatz. Ruhig bleiben, nichts machen, die schaffen das ganz alleine…

    • ebensowenig. Ordnung muß sein.

      • Domingo, wir müssen uns demnächst mal treffen.

      • Auf dem nächsten Hambacher Fest?

      • Bei mir, du weisst ja wo. Oder bei Dir

  3. wieso hast Du eben eine Kategorie „Irrsinn“ aufgemacht und schreibst das hier unter „Uncategorized“???

    • Ein Fehler

  4. Oh meine Güte, arbeitest Du jetzt beim Deutschen Gewerkschaftsbund, wenn Du solche Eintrittsaufforderungen erhältst. Aber nein, dort wäre es dann wohl eher eine Aufforderung zum Eintritt din die Linke. Bist wohl eher in einer niedersächsischen Kommunalverwaltung oder oder einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft gelandet. Ist in diesen Zeiten auch nicht das Schlechteste. Schau, dass nachhaltig Kohle hereinkommt.

    • Was für ein hintergündiger Kommentar, Apo!
      Fürchte aber eher, er wird Justi-sonstwas bei der evangelischen Kirche. Verteidigt demnächst Kässmann ./. Schröder.

    • Ich bin in einer ganz normalen Kanzlei, man erwartet eben Engagement. Auch parteipolitischer Art.

      • Das finde ich recht idealistisch und lobenswert, muss man sich allerdings auch leisten können. Das Engagement, das bei mir gefragt ist, ist das dokumentarisch exakte Erfassen abrechnungsfähiger Vorgänge und die Stellung und Beitreibung von Vergütungsrechnungen. Ich biete auch eine exklusive Fortbildung zum Thema Psychologie der Vergütungsrechnungsstellung an. Schön, dass es auch betont altruistische Kollegen gibt. Dafür bin ich dankbar.

      • Hahahaha, bezweckt ist natürlich, dass man networking betreibt. Wer ununterbrochen abrechnen kann, braucht auch kein networking.

      • Da hast Du recht und das ist auch gut so.
        By the way: Der fähigste Kollege, der mir in der letzten Zeit aufgefallen ist, ist der Kollege RA Schädlich (sprechender Name) aus einem der wenigen erträglichen Fernseh-Tatorte mit den beiden Berliner Fernsehkommissaren Ritter und Stark: „Dinge, die noch zu tun sind.“

        Hier der Link: http://www.youtube.com/watch?v=iGxurc7CHPo

        Besonders schön die Szene, wo der Kollege Schädlich liebevoll seine Pflanzen in der Kanzlei gießt und mit liebenswürdigen Sätzen wie „das wäre wünschenswert“ operiert (ab 01:09:55). Ein echtes Vorbild, das ich verehre. Leider wird er politisch korrekt am Schluss des Tatorts von einer politisch korrekten, im Endstadium krebskranken, alleinerziehenden und zwei minderjährige Mädchen als Vollwaisen hinterlassenden (heul!) Polizistin ermordet (mit Rückendeckung der Kommissare Ritter und Stark, so läuft das heute).

        R.I.P. Kollege Schädlich! Du warst einer der Besten! Wahlspruch: „Suaviter in modo, fortiter in re.“ die liebenswürdige fiktive Ausgabe des realen Kollegen Joachim Steihövel, der mir mit seinen Aktivitäten und seinem Motto „Frango ut patefaciam“ zu hardcore rüberkommt.

  5. Genau, MO als Oberkirchenrat bei der Ev. Landeskirche, das wäre echt der Bringer! Domingo, ich merke, wir verstehen uns. Treffen wir uns halt mal bei Gelegenheit zu Dritt, vielleicht auf einen Bembel Ebbelwoi in Frankfurt-Sachsenhausen, in der Mitte dieser sterbenden Republik. Aber Hannover ist auch in Ordnung.

  6. Ruhig bleiben, MO geht in die Kommunalplitik.

  7. Na dann ist es ja gut. Danke, gute Nacht, Domingo.

  8. Ja schau, der Genosse Apo ist von ZRaum auf das ATeam umgestiegen. Da geht doch aber auch schon seit geraumer Zeit kaum noch was…?

    • Seit Statler dort nicht mehr schreibt ist es eher schwächer geworden.

      • Ja gut, aber was bleibt einem denn noch außer dem A-Team? ppq.com, ist super, aber konsequent satirisch und Halle-Ost-lastig. Oder der ein oder andere thread auf der sezession. Achgut oder ef wäre super, aber kein Forum. Hat jemand andere Ideen?

      • PI zurück erobern.

      • Ja, bin auch schon dabei, PI scheint aber verloren. Da quirlen SpinDoctors.
        Bei se wäi, dir Lütte kam heute aus dem Gym und hatte ein neues Wort:

        Stoffwechselendprodukt

        .

        So ein Sche..*!

      • Schaut mal hier:

        http://www.welt.de/politik/ausland/article114120581/Hochverratsklage-gegen-Praesident-Vaclav-Klaus.html

        MO, ein Mandat droht!

  9. Bei Zettel soll es nun ab dem 18.03.2013 weitergehen. Das lassen die dortigen Autoren wissen. Das Vermächtnis des Zettel – eine schwere Bürde. Mal sehen, was darauf wird.

    Was PI anlangt, so scheint es wirklich verloren, das ist auch mein Eindruck.

  10. Nochn Klops:

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/steinbruecks-wahlkampfteam-entmachtet-nahles-uebernimmt-das-kommando-/7876216.html

    Lest den Artikel. Wenn ihr „einvernehmlich“ lest, genau hinschauen. Das steht in Anführungsstrichen, wie früher „DDR“.

    • Das wird alles nichts helfen, auch wenn Steinbrücks Team nun keine als „Klartext“ bezeichneten Veranstaltungen mehr ansetzen kann, sondern nur noch „Versöhnen statt spalten“ à la Johannes Rau gespielt wird, Steinbrück wird weiter das von sich geben, was er Klartext nennt.

      • Ein irres Theater, Kam mir eben so in den Sinn, weil Apo den heiligen Johannes aus NRW und über BRD erwähnte. Unser alleröberster Bundeskasper. Hat auch noch nen Mädel aus der Nachbarschaft gefüllt. (Erstaunlich)

        Lest doch mal bei Selenz nach.

  11. Eine Wortmeldung möchte ich nun noch loswerden, um die 30 voll zu machen: Interessant, dass dieser erste Thread unter der neuen Rubrik „Irrsinn“ sogleich eine derartige Welle an Äußerungen auslöst. Können wir daraus für uns Teilnehmer etwas schließen? Fühlen wir uns gar ganz grundsätzlich von Irrsinn angezogen? Oder abgestoßen? Oder beides (also gewissermaßen fasziniert)?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: