Verfasst von: markusoliver | Februar 15, 2013

Ein schwarzer Papst


Ich bete zum lieben Gott, dass sich das Konklave zur Wahl eines schwarzen Papstes durchringt. Was für ein Zeichen! Ich meine natürlich nicht wegen eines „Antisrassismus“ sondern wegen des bösen Erwachens, das darauf folgen würde!

Ein afrikanischer Papst würde die hiesigen Gutmenschen von der Verzückung in die Verzweiflung treiben. Afrikanische Geistliche bringen nämlich ihren ganz eigenen kulturellen Hintergrund mit. Und so einer scheißt auf alles, was sich deutsche Emanzen in ihren kranken Hirnen so zurecht spinnen.

Gleichberechtigung? Nie im Leben! Unterwürfigkeit gegenüber dem Islam? Von einem Schwarzafrikaner? Wer will daran glauben? Irgendwelche Umweltzaubereien? Ein Afrikaner hat doch zum Umweltschutz eine ganz andere Einstellung! Zuerst kommt das Fressen, der wirtschaftliche Wohlstand und dann kommt… überhaupt nichts!

Und jetzt mag man mir Rassismus vorwerfen, ich scheiße drauf: Wenn so ein schwarzer Papst in den besten Jahren die jüngeren Nonnen im Vatikan erst einmal ordentlich her gekriegt hat und dann anschließend wie von Zauberhand lauter Mischlingskinder auftauchen, dann möchte ich mal den Schock sehen!

Womit wir beim Thema Fortpflanzung sind. Homosexualität? Ich gehe jede Wette ein, dass sich die Haltung der katholischen Kirche gegenüber den Schwulen drastisch verschärfen würde. Afrikaner sind eigentlich immer Schwulenhasser, ich habe noch keinen erlebt bei dem es anders war! Kondome? Nie im Leben! Aids? Eine Strafe Gottes für die Arschficker!

Bitte, bitte lieber Gott: Mach‘ dass es endlich ein Schwarzer wird. Ich kann den „Change“ kaum noch abwarten.

Nachtrag: Und dann erst die Großfamilie! Schon einmal darüber nachgedacht was es bedeutet einen schwarzafrikanischen Papst zu haben, der im Gefolge so ca. 400 Leute hat, die sich hemmungslos bereichern und ihre Verwandtschaft zum Stellvertreter hemmungslos ausnutzen? Skandal folgt auf Skandal, jede Wette! Da wird richtig was gehen, afrikanische Verhältnisse im Vatikan!


Responses

  1. Großartig:-)

  2. Stimmt!Habe ich so noch gar nicht gesehen.Chapeau!

  3. Auch ein einfacher Katholik kann zum Papst gewählt werden, es muss kein Kardinal sein. Darum ganz klar mein Mann: Robert Mugabe – die radikale und unverwüstliche Lösung für dieses Amt.

    • Hihohohoho!

  4. Reblogged this on Das Heerlager der Heiligen.

  5. Na wenn das mal so kommt. Die werden schon einen weichgespülten finden. Aber mann die Geilheit der deutschen Medien schon so richtig fühlen. Nachdem das gefährlichste ähm unser aller Vorbild Big Brother USA einen gut Gebräunten vorgibt, wäre das in der Tat der beste Trip für die BRD-Medien und weltweiten Gutmenschen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: