Verfasst von: markusoliver | Dezember 29, 2012

Die große „Not“ südeuropäischer Zuwanderer


Auch María hätte sich in anderen Regionen nach einem Job umsehen können, nach dem ersten Bericht über sie bot ein Rechtsanwalt aus Halle seine Hilfe an. Doch dafür war die Not dann doch nicht groß genug. „Nachdem ich in Berlin war, konnte ich nicht mehr nach Stuttgart oder München gehen.“

Wegen grippalen Infektes sehr kurz gehalten. Da berichtet SPON über Spanier und ihre Migration nach Deutschland. Auf Seite 3 dann dieser Kracher. Erwarten die jetzt auch noch Mitleid? Die kommen nicht wegen der Arbeit nach Deutschland, sondern wegen des Großstadtflairs Berlins.

Apropos „Berlin“:

Schaut Euch mal die Kommentare zu dem Video an! Das sagt schon alles! Die armen Eltern dieser missratenen Kinder, dürfen blechen und blechen und obwohl die lieben Kleinen im hippen Berlin keine Arbeit finden gehen sie natürlich nicht weg. Halle ist unannehmbar. So groß ist die Not dann doch nicht. Hoffentlich bekommen die Eltern das mit!


Responses

  1. Gegen München will ich gar nichts sagen, aber von Berlin nach Stuttgart? Das geht nicht, das geht einfach nicht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: