Verfasst von: markusoliver | November 29, 2012

Mich nervt diese kleingeistige Scheiße an!


Da schreibt auf SPON das Millionärsstiefsöhnchen Augstein einen vollkommen belanglosen Text zu einem blanglosen Problem eines belanglosen Landes am Ende der Welt. Dies ist Grund für Henryk M. Broder mal wieder die Antisemitismusklatsche rauszuholen. Dann wieder Augstein: Gejammere über die Antisemitismuskeule.

Gestern auf Facebook: Ich schreibe, dass man jemanden nicht vorschnell als Antisemiten bezeichnen sollte. Nun wird jedes Wort dreimal umgedreht. Irgendwo muss doch ein Komma falsch gesetzt sein, kann man nicht aus der Satzstellung vielleicht irgendwie etwas dreimal hin oder drehen um daraus nicht zumindest eine antisemitische Tendenz zu konstruieren. Oder überhaupt: Der Schreiber hat gefälligst dafür verantwortlich zu sein, was auch der dümmste Leser aus den Zeilen herausinterpretiert. Wenn der Leser nicht in der Lage ist die Tempi und Wortkern und Worthof zu unterscheiden: Alles das Problem des Schreibers.

Na sicher ist Augstein als Linker jemand, der gerne andere denunziert. Das liegt den Linken im Blut. Und sicher erwischt es auch keinen Falschen! Mir geht es trotzdem auf die Eier. Was ist das nur für eine schreckliche Bevölkerung, die die Äußerung eines anderen nicht akzeptieren kann, ohne gleich ein grundsätzliches Problem zu sehen?

Diese quasireligiöse Scheiße geht mir auf den Geist! Dieses elendige Denunziantentum, nur weil jemand anderer Meinung ist. Wie kann denn Broder bitte wissen, wie es in Augstein denkt??????????

Ich mag Broder! Aber wo er zu weit geht, geht er zu weit! Muss man denn alles an jemandem toll finden? Gibt es denn niemanden mehr, der rational unterscheiden kann? Immer gleich diese Antisemitismuskeule – also die Judenhasserkeule – für nichts und wieder nichts! Ich bin es leid, satt, müde…

haltet endlich die Fresse! Kritik verrät stets mehr über den Kritiker als über den Gegenstand der Kritik!

Haltet endlich die Fresse über Personen und äußert Euch zu Fakten, verdammt! Fakten! Wie bei den Kleinkindern!


Responses

  1. Leid, satt und müde – eben das ist des Pudels Kern. Deshalb muss die Antisemitismuskeule mit immer größerer Härte und Frequenz zuschlagen! Wo vor 10-20 Jahren noch eine subtile Andeutung genügte um den Meinenden durch die Furcht, dass das Unausgesprochene eben doch ausgesprochen werden könnte, in die ungerechtfertigte Rechtfertigung bzw. das Schweigen zu zwingen, gähnte mein heute leicht, leert gemütlich das Digestif und legt sich zum Schläfchen nieder.
    Dieser Machtverlust regt die vermeintlichen Deutungshoheiten auf und macht sie bissig – ist aber doch nur ein Zeichen, dass sich das Verhältnis zwischen Juden und nichtjüdischen Deutschen normalisiert.

    • Ja, die Normalisierung des Verhältnisses von Germanen zu Juden ist wohl das einzig Gute daran. 🙂

      • Ist auch längst überfällig – doch natürlich gefällt das den (inter-) nationalen jüdischen Organisationen und ihren ergebenen Zuarbeitern in Politik/Medien/Wirtschaft/NRO, die bisher fürstlich vom Befeuern dieses Schuldkomplexes gelebt haben, gar nicht! So eine Causa wie Bubis-Walser wäre heute kaum noch möglich – und das weiß der ZdJ!

        Überhaupt finde ich es mehr als ulkig, dass man annimmt, jeder nichtisraelische Jude (wie Broder) sei automatisch in der Kompetenz für Israel sprechen zu können. Bin ich etwa, als getaufter Christ, automatisch eine Kompetenz für Osttimor?

  2. Der Spiegel fühlt sich jetzt zur Beschwichtigung genötigt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/antisemitismus-so-antijuedisch-sind-die-deutschen-a-869519.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: