Verfasst von: markusoliver | Juli 31, 2012

Der Plan steht! Dies und das


Um es kurz zu machen: Alles geht seinen Weg, auch wenn es für meinen Geschmack etwas zu langsam ist.

Ich bekomme umfassende Ahnung vom Gesellschaftsrecht und werde wohl schon bald bestens vorbereitet meine eigenen Unternehmen gründen können und die entsprechenden Gestaltungen vornehmen können.

Demnächst mache ich noch einen berufsqualifizierenden Studiengang, ein Jahr, auf Master. Dann arbeite ich nur noch zwei Tage die Woche, was ich als ganz angenehm empfinde. Ich bin die abhängige Arbeit einfach nicht mehr gewöhnt, jeden Morgen zu einer bestimmten Uhrzeit – und das wahrlich nicht zu zu später Stunde – an meinem Arbeitsplatz sein zu müssen und dann mehr oder weniger tun zu müssen was man gesagt bekommt… also das empfinde ich schon als sehr störend.
Zum Glück ist der Anwaltsberuf noch immer ein freier Beruf, man hat schon viele Freiräume. Nur eben dieses verpflichtend regelmäßige stört schon sehr! Ich will endlich wieder unter der Woche  am Vormittag mit Freunden ein Bier trinken gehen können! (Frühschoppen)
Um es kurz zu machen: Nette Kollegen, ein super Chef (wirklich), eigentlich nichts zu meckern, wenn da nicht dieses Regelmäßige wäre… aber es soll ja eh nicht mehr für lange sein.

Heute habe ich erfahren, dass Andreas Molau der (rechtsextremen) Szene den Rücken gekehrt hat. Er hat wohl das Aussteigerprogramm des Verfassungsschutzes angenommen. Das war ein dringend benötigter Erfolg für die Verfassungsschutzbehörden, nach dem ganzen Versagen um den NSU. Wie „groß“ dieser Erfolg war sollte allerdings besser nicht hinterfragt werden, denn er hat ja in der rechtsextremen Szene schon lange keine so große Rolle mehr gespielt, der Herr Molau.

Vielleicht kann er jetzt ja das eine oder andere Buch verkaufen.

Die junge chinesische Schwimmerin schwimmt auf einer kurzen Strecke als Phelbs! Natürlich ist dieser fabelhafte Erfolg ganz alleine dem guten Training geschuldet und hat nichts, aber auch gar nichts, mit Doping zu tun!

 

 


Responses

  1. http://www.welt.de/sport/olympia/article108467391/Kontakt-zu-Neonazis-Deutsche-Ruderin-reist-ab.html

    Schade, dass Antifaschismus und Korinthenkacken keine olympischen Disziplinen sind. Da würde die BRD fett abräumen.

    • Was für ein Gedöns, da betreiben rote Sozialisten Gesinnungsschnüffelei gegen eine Frau, die vermeintlich braunen Sozialisten nahesteht. Berichtet wird das ganze von steuerlich finanzierten nationalen sozialistischen Medien, die ihr Geld mit Gestapomethoden eintreiben.
      Die Empörten merken gar nicht, wie lächerlich sie sind. Sie würden sich aus rein nationalistischen Gründen freuen, wenn Bötchenpaddlerinnen gewinnen würden, die Deutschland vertreten. Wenn aber eine der Bötchenpaddlerin aus Nationalismus motiviert ist, finden sie das schrecklich.
      Bei den Olympischen Spielen geht es, neben der Kohle für die Funktionäre, nur um Nationalismus, da freuen sich Publikumsaffen über Siege in Sportarten, die sie überhaupt nicht interessieren, wenn nur einer aus ihrem Scheiß Heimatland gewinnt.
      NPD passt sehr gut zu Olympia, da können Leuten aus Randgruppen in Randgruppensportarten zeigen, dass sie was für ihr Land „tun“.
      Schrecklich finde ich nur, dass dieser Quatsch mit Steuergeldern gefördert wird.

      Für unsere jungen Leser: Drogen sind keine Entschuldigung, um mit Sport anzufangen. Man kann auch Drogen nehmen und normal bleiben.

  2. Dem alten Waldorflehrer Molau ging offenbar der Arsch auf Grundeis später ohne Altersvorsorge da zu stehen. Ich nehme an, man wird ihm gezielt in Aussicht gestellt haben womöglich wieder als Lehrer arbeiten zu können.

    • So wird es wohl sein – und zuvor haben ihm die Schlapphüte die V-Mann-Vergütung gestrichen. Jedem V-Mann in dieser Republik sollte dies eine Lehre sein.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: