Verfasst von: markusoliver | Februar 25, 2012

Verfluchtes Familienrecht


Mutter, unfreiwillig alleinerziehend. Der Vater hat die Mutter nie geheiratet und dann – als das Kind 3,5 Jahre alt wurde – verlassen. Man hat aber schon vorher nur eine Wochenendbeziehung geführt, sodass die Mutter im Grunde immer Alleinerziehend war. Sie arbeitete all die Jahre 30 Stunden in der Woche.
Jetzt hat sie einen deftigen Burnout und ist am Ende ihrer Kräfte. Sie ist eine alte Freundin von mir.

Unterhaltsansprüche?


Responses

  1. Wende Dich doch mal an die ARGE Familienrecht im DAV und suche einen Kollegen in Deiner Nähe – Du glaubst nicht, wie Kollegen – abseits von Großkanzleien – da hilfsbereit sein können: „http://familienanwaelte-dav.de/“. Wir halten zusammen!

    • Bin meine eigene ARGE, habe das Problem schon gelöst. 😄

  2. Das freut mich! Weiterhin viel Mut und Erfolg. Wenn Du an Dich glaubst, dann wirst Du es auch schaffen. Im Endeffekt kommt es in unserem Geschäft vor allem auch auf die „soft skills“ an, d. h. zuhören und verstehen können, den Hilfesuchenden das nachhaltige Gefühl zu geben, gut aufgehoben zu sein, ein bißchen „Seelsorger sein“, den Sachverhalt richtig erfassen, aufbereiten und manchmal auch – gestalten; für die ratsuchenden Leute „ein Fels in der Brandung sein“.

  3. 1.österreichischer Väternotruf
    http://www.vaeternotruf.com


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: